News

21.09.2017 REALISIERUNGSWETTBEWERB NEUBAU BUNDESAMT FÜR STRAHLENSCHUTZ IN NEUHERBERG, LAND BAYERN – ANERKENNUNG

Im Realisierungswettbewerb um den Neubau des Bundesamtes für Strahlenschutz in Neuherberg hat unser Büro eine Anerkennung erhalten:
In Arbeitsgemeinschaft mit Architekturbüro mtp Frankfurt/Main

 

20.12.2016 Neubau budenheim.com, Budenheim - Anerkennung

Im offenen Realisierungswettbewerb um den Neubau eines Labor– und Verwaltungsgebäudes für die Chemische Fabrik Budenheim KG in Budenheim hat unser Büro eine Anerkennung erhalten.

→ zum Projekt
 

10.12.2016 Neubau eines Kinderhauses mit 6 Gruppen, Walldorf - Anerkennung

Im Realisierungswettbewerb um den Neubau eines Kinderhauses mit 6 Gruppen am Standort Walldorf hat unser Büro eine Anerkennung erhalten.
ARGE mit: herzig architekten, Darmstadt

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten:

Ausstellung: 12.12.-16.12.2016
im Rathaus im 2.OG in der Nußlocher Straße 45 in 69190 Walldorf

→ zum Projekt
 

18.07.2016 Campus Geisenheim, Städtebaulicher Wettbewerb - 3. Preis

Im offenen Realisierungswettbewerb zur konzeptionellen Ordnung des Gesamtgeländes der Campusanlage in Geisenheim hat unser Büro den 3. Preis erhalten. 

In Zusammenarbeit mit: BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten, Mainz (DE), Frankfurt am Main (DE)

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten:

19. Juli bis 22. Juli und 25. Juli bis 29. Juli, jeweils 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Hochschule Geisenheim University, von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim
Aula Gebäude 5902

→ zum Projekt
 

28.07.2016 Neubau der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der FHWS am Standort Schweinfurt - Anerkennung

Im Realisierungswettbewerb um den Neubau der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der FHWS am Standort Schweinfurt hat unser Büro eine Anerkennung erhalten.

In Zusammenarbeit mit: herzig architekten, Darmstadt und LATZ RIEHL PARTNER Landschaftsarchitekten, Kassel

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten:

Eröffnung: 01.08.2016 um 17 Uhr
Ausstellung: 02.08.-12.08.2016
Mo-Do 8:30 bis 12:00 Uhr und 12:30-16:00 Uhr
Fr 8:30 bis 12:00 Uhr

→ zum Projekt
 

21.06.2016 Hochschule Fulda Campuserweiterung – Neubau, Umbau und Sanierung der ehem. Mühle Heyl - Anerkennung

Im Realisierungswettbewerb um den Neubau, den Umbau und die Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Mühle Heyl, Hochschule Fulda, hat unser Büro eine Anerkennung für den Fachbereich Pflege und Gesundheit sowie Hochschulsport erhalten.

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten:

vom 22. bis 30. Juni: 10 Uhr bis 18 Uhr
am 1. Juli 2016: 10 Uhr bis 13 Uhr
in Halle 8 auf dem Hochschulcampus

→ zum Projekt
 

02.12.2015 AUSSTELLUNG DER PREISTRÄGER DES WETTBEWERBS BAUHAUS-ARCHIV/MUSEUM FÜR GESTALTUNG - „MOVING FORWARD“

Das renommierte Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin erhält zum 100. Gründungsjubiläum eine Erweiterung mit Ausstellungsräumen für die Sammlung Bauhaus sowie verschiedene Sonderausstellungsformate. Hierfür wurde vom Land Berlin ein internationaler Architekturwettbewerb ausgelobt.

Die Ausstellung „moving forward" stellt die prämierten Entwürfe des Architekturwettbewerbs „Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung" vor Ort in Berlin vor.

(Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstr. 14, 10785 Berlin, Eröffnung: Dienstag, 01. Dezember 2015, um 19 Uhr, Dauer der Ausstellung: von 02.12.2015 bis 29.02.2016, täglich außer Di, 10-17 Uhr)

 

09.11.2015 Richtfest für die neue Zentralbibliothek der Philipps-Universität Marburg

Gemeinsam mit Entscheidungsträgern der Politik, Vertretern der Philipps-Universität, des Hessischen Baumanagements sowie Studierenden wurde heute das Richtfest für die neue Zentralbibliothek gefeiert.

Der Neubau nimmt neben den Beständen der gegenwärtigen Universitätsbibliothek die über die Stadt verteilten Institutsbibliotheken der Geistes- und Sozialwissenschaften auf. Der markante Baukörper mit dem Atrium bildet in Zukunft das Herzstück des Campus Firmanei.

Bildnachweis: Philipps-Universität Marburg / Markus Farnung

→ zum Projekt
 

23.10.2015 BAUHAUS-ARCHIV / MUSEUM FÜR GESTALTUNG IN BERLIN - 3.PREIS

museum

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses, der wichtigsten Schule für Architektur und Design im 20. Jahrhundert, soll das Bauhaus-Museum in Berlin um einen Neubau erweitert werden, um den gestiegenen Anforderungen an ein Museum mit Archivfunktion gerecht zu werden.

Der Entwurf löst den Baukörper in Einzelkuben auf, die durch Terrassenebenen verbunden sind. So bildet sich ein maßstäbliches Ensemble mit dem historischen Bauhausgebäude. Die Grundidee des Bauhausarchivs, die „promenade architecturale", wird im Museum für Gestaltung fortgeführt; die von Gropius konzipierte Aussichtsplattform weitet sich auf zur Piazetta und Foyerebene des neuen Museums.

→ zum Projekt
 

07.05.2015 ERSTER RÄUMLICHER EINDRUCK DES NEUBAUS DER ZENTRALEN UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK MARBURG

Die Arbeiten im Erdreich und Untergeschoss sind abgeschlossen, die Rohbauarbeiten der aufgehenden Geschosse der Universitätsbibliothek schreiten voran. Gut erkennbar sind jetzt die Raumkanten des Gebäudes und die entstehenden Wegebeziehungen und Zwischenräume zur angrenzenden Bebauungsstruktur. Das Atrium mit seinen Öffnungen Richtung Elisabethkirche und Altem Botanischem Garten zeichnet sich in seiner geschwungenen Form bereits ab.

Bildnachweis: Bildarchiv Foto Marburg, Thomas Scheidt

→ zum Projekt
 

02.01.2015 Beginn der Abbrucharbeiten für den 2. BA der Hauptverwaltung RheinEnergie

Die Abrissarbeiten des alten Verwaltungsgebäudes beginnen, um das Baugelände für den 2.Bauabschnitt des Neubaus der RheinEnergie zu räumen. Dieser Bauabschnitt wird das Gesamtensemble der Hauptverwaltung mit Betriebsrestaurant, arbeitstechnischen Dienst etc. komplettieren.
Ausgehend vom zentralen Atrium des 1.Bauabschnitts wird sich die kommunikative Zwischenzone über die Neubauten des 2. Bauabschnitts bis zum See erstrecken und die Arbeitsplätze mit den gemeinschaftlichen Einrichtungen verbinden.

→ zum Projekt
 

15.08.2014 Spatenstich für die zentrale Universitätsbibliothek Marburg

Die Infrastruktur- und Abbrucharbeiten zur Räumung des Baugrundstückes sind abgeschlossen. Im Beisein der Entscheidungsträger aus Politik und Wissenschaft erfolgte der erste Spatenstich für den Neubau der zentralen Universitätsbibliothek der Philipps-Universität Marburg.

Mit rund 34.600 Quadratmeter BGF entsteht bis Mitte 2017 die Universitätsbibliothek als Herzstück des künftigen „Campus Firmanei". An der Nahtstelle zwischen historischer Altstadt und denkmalgeschütztem Botanischem Garten wird der Neubau mit seiner langgestreckten, zweifach abgeknickten Form das Areal neu ordnen.

Von links: Bibliotheksdirektor Dr. Hubertus Neuhausen, Landrätin Kirsten Fründt, Oberbürgermeister Egon Vaupel, Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, Wissenschaftsminister Boris Rhein, Direktor des Hessischen Baumanagements Thomas Platte

Bildnachweis: Pressestelle der Philipps-Universität Marburg/Reinhold Eckstein

→ zum Projekt
 

13.06.2014 Eröffnung der Hauptverwaltung der RheinEnergie am Parkgürtel, Köln

Der 1. Bauabschnitt des Neubaus der Hauptverwaltung der RheinEnergie mit 45.000 qm ist fertiggestellt. Er ist der erste Teil des parkartigen Gesamtensembles und beinhaltet Büroarbeitsplätze sowie ein Konferenz- und Kundenzentrum. Den kommunikativen Mittelpunkt und Eingangsbereich bildet das zentrale, glasüberdeckte Atrium.


Nach 3 Jahren Bauzeit wurde der Neubau mit 450 Ehrengästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport und einem Fest für die Mitarbeiter eingeweiht. In dem für 140 Mio. € errichteten Gebäude werden 1900 Angestellte der RheinEnergie und ihrer Stiftungen arbeiten.
Gekühlt und geheizt wird der Gebäudekomplex zu 95% mit erneuerbaren Energien, Geo- und Solarthermie. Die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) hat der RheinEnergie bereits Anfang Oktober 2009 eine Vorzertifizierung in Gold zuerkannt.

→ zum Projekt
 

24.02.2012 LUFTAUFNAHME DER BAUSTELLE HAUPTVERWALTUNG RHEINENERGIE, KÖLN 

Der Neubau der Hauptverwaltung der RheinEnergie schreitet zügig voran, das Untergeschoss des ersten Bauabschnittes ist im Rohbau fertiggestellt.

Die Luftaufnahme zeigt die konzeptionelle Struktur der Gebäudeanlage mit ihren geschwungenen Formen und der Öffnung zur internen Wegeverbindung und Kommunikationszone, die sich im 2. Bauabschnitt bis zum See verlängern wird.

→ zum Projekt